Warum kämpfen wir dagegen an?

Geposted von JAN POLIFKA am

Warum kämpfen wir dagegen an?

Die neue Normalität ist nicht jedermanns Sache. Es gibt sie tatsächlich noch. Die Verrückten, die sich weiterhin weigern sich an das neue Leben anzupassen. Ich selbst bin einer von diesen Menschen. Die neue Normalität, die von uns verlangt einen "Beweis" für unsere Gesundheit mittels eines QR-Codes vor uns herzutragen hält für mich nicht viel bereit, was ich als lebenswert erachte. Während die meisten nicht wahrnehmen können, dass es in unserem Land eine große Gruppe Ausgegrenzter gibt, haben wir als Ausgestoßene es schwer. Wir sollen nicht mehr dazu gehören. Scheinbar möchte niemand uns haben, ob im Café, an der Theke, im...

Wo bleibt der Dialog?

Geposted von JAN POLIFKA am

Wo bleibt der Dialog?

„Wir bräuchten Intellektuelle, deren natürlicher Lebensraum NICHT der Enddarm der Regierung ist“[1] Ein Zitat von Gunnar Kaiser. Gunnar ist ein kaiserlicher Philosoph aus der Gegenöffentlichkeit, der mit seinen messerscharfen Analysen und ironischen Fragestellungen schon den ein oder anderen Enddarmbewohner rhetorisch zerlegte, bringt es mit diesem Zitat auf den Punkt. Wieso finden sich in der öffentlichen Debatte, explizit beim Thema Corona nur regierungstreue Langweiler wieder? Wieso tritt die Opposition in den Altmedien nicht in Erscheinung? Und das, obwohl die wissenschaftliche Expertise wohl eher auf der Seite der „Verschwörungstheoretiker“ liegt. Zu dieser Feststellung gelangt man, wenn man sich die Studien von Prof....

Die Skandale der Impfstoffentwickler

Geposted von JAN POLIFKA am

Die Skandale der Impfstoffentwickler

Die Skandale der Impfstoffentwickler Die von der Politik von Anfang an propagierte Lösung der Corona Krise war es, möglichst vielen Menschen einen Impfstoff zu verabreichen. So sollte ein flächendeckender Schutz für die Bevölkerung und eine Herdenimmunität ermöglicht werden. Gleichzeitig wurden die für die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Jugend zerstörerischen Maßnahmen an die Bereitstellung eines geeigneten Impfstoffes gekoppelt. Unsere Bundeskanzlerin sagte, dass die Pandemie nicht verschwinden würde, bevor es einen geeigneten Impfstoff gäbe[1]. Mittlerweile, Ende Mai 2021, ist vielen Menschen klar geworden, dass es wohl auch ohne das von Merkel deklarierte Ziel funktionieren sollte zu einem Freiheitsgrad zurückzukehren, welcher nicht...

Die Zerstörung der vulnerablen Gruppen

Geposted von NIKLAS KIERDORF am

Die Zerstörung der vulnerablen Gruppen

Wie unter dem Deckmantel der Corona-Prävention die Gesundheit auf der Strecke bleibt   [Teil 1 Kinder]. Knapp über ein Jahr ist es her, dass in Deutschland das erste Mal ein Lockdown ausgerufen wurde, argumentiert wurde vor allem mit dem Schutz der vulnerablen Gruppen. Doch gehen wir nun der Frage nach, ob diese Gruppen wirklich geschützt werden und welche Kollateralschäden dem gegenüberstehen. Der erste Lockdown im Frühjahr letzten Jahres wirkte auf einen Großteil der Bevölkerung zunächst entschleunigend und bat eine Abwechslung zur typischen Hektik des Alltags. Schnell mutierte jedoch die anfängliche Freude über die Stressreduktion der Erwachsenen zu einer Bedrohung der...

Zwei Buchempfehlungen zur persönlichen Überbrückung der Krise

Geposted von JAN POLIFKA am

Zwei Buchempfehlungen zur persönlichen Überbrückung der Krise

Im heutigen Blogeintrag möchte ich zwei Bücher empfehlen, welche mir auf unterschiedliche Art und Weise dabei geholfen haben mit der aktuellen Corona-Situation klarzukommen. Ich möchte Betrachtungsweisen auf die Krise näherbringen und einen Antrieb schaffen, der zum proaktiven Handeln auffordert. Chronik einer angekündigten Krise – Paul Schreyer Das erste Buch hat das Ziel die Krise und die damit einhergehenden politischen Entscheidungen näher zu beleuchten.  „Chronik einer angekündigten Krise“ hilft, zu verstehen, warum die handelnden Akteure solch drastische Aktionen einleiten und aufrechterhalten, wie sie es aktuell tun. Exemplarisch wurden einige Kapitel aus diesem Buch bereits im letzten Blogeintrag behandelt, und mit eigenen...

Wie bekämpft man Pandemien?

Geposted von JAN POLIFKA am

Wie bekämpft man Pandemien?

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie erscheinen den Menschen in Deutschland zunehmend willkürlich und planlos. Als Betrachter der Situation stellt man sich die Frage, ob die Politik gänzlich unvorbereitet auf einen Virus wie das Sars-CoV-2 war und, warum die Politik es nach einem Jahr der Konfrontation mit dem Virus immer noch nicht geschafft hat, einen sinnvollen und schadensbegrenzenden Umgang mit dem Virus zu finden. Die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Nebenwirkungen der Maßnahmen scheinen deren Nutzen deutlich zu übersteigen. Das „Center for Health Security“ an der John Hopkins University hingegen beschäftigt sich schon seit seiner Gründung im Jahr 1998 mit der Bekämpfung...

Pre-loader